Projekte Kärnten

Hier die aktuellen Projekte aus Kärnten, einfach bei Fragen oder Interesse Kontakt aufnehmen.

Projektname

Projektbeschreibung

Wohnungsgrößen

Wohnungstypen

Kaufpreis

Rendite

EW6 - Sun & Lake

Reifnitz a. Wörthersee

von ca. 40 m² bis 112 m²

1-4 Zimmer-Wohnungen

ab € 145.700

bis zu 3,7 %

MP - MaxPalais BT2

9500 Villach

ca. 50 m²

2 Zimmer Wohnung

€ 277.300

bis zu 3.4 %

Mehr Details wie:

  • Projektbeschreibungen
  • Preise & geplante Rendite
  • Bilder und Details des Objektes
  • Verfügbarkeit von Tiefgaragen, PKW Stellplätze, Carports, Balkone, Gärten
  • Lagebeschreibungen
  • Höhe der erforderlichen Eigenmittel

erhalten Sie bei Interesse unverbindlich von mir per email oder bei einem gewünschten persönlichen Gespräch.

Kurzinfo zu Kärnten

Kärnten grenzt im Westen an Osttirol, im Nordwesten an Salzburg, im Nordosten an die Steiermark und im Süden an Slowenien sowie die italienischen Regionen Friaul und Venetien. Die Gesamtlänge der Grenzen zu den Nachbarstaaten beträgt 270 km. Die Einschnürung des Landesgebietes ungefähr in der Mitte auf nur 43 km ergibt zusammen mit den unterschiedlichen Geländeformen die Unterteilung in Oberkärnten und Unterkärnten. Im Klagenfurter Becken, das von den Österreichischen Zentralalpen im Norden und den Karawanken im Süden begrenzt wird, liegt die Landeshauptstadt Klagenfurt. Westlich davon liegt der Wörthersee. Zusammen mit vielen anderen Seen ist er Zentrum des Sommertourismus. Der größte Teil der Bevölkerung Kärntens siedelt im Klagenfurter Becken zwischen Villach und Klagenfurt.Kärnten ist nach Tirol und Salzburg das wichtigste Tourismus-Bundesland in Österreich. 2012 erzielte es 12,6 Mio. Übernachtungen. Kärnten hat damit eine Tourismusintensität von 23 Übernachtungen je Einwohner, ebenfalls mehr als alle anderen Bundesländer mit Ausnahme von Tirol und Salzburg. Dies bedeutet, dass der Tourismus in Kärnten wirtschaftlich und sozioökonomisch eine besonders wichtige Rolle spielt.

Hinsichtlich der durchschnittlichen Aufenthaltsdauer liegt es mit 4,2 Übernachtungen je touristischer Ankunft zusammen mit Tirol an erster Stelle unter allen Bundesländern. Kärntens Tourismus unterscheidet sich von jenem der übrigen Bundesländer durch eine Reihe von Merkmalen.

Kärnten ist ein weitgehend einsaisonales Land: Kärnten hat einen Winteranteil bei den Übernachtungen von nur 27 % gegenüber 48 % im österreichischen Durchschnitt. Obwohl Kärnten einzelne bedeutende Wintersportgebiete aufweist, sind die Sommertourismusregionen so stark, dass sie rund 70 % der gesamten Jahresübernachtungen erzielen. Die Lage südlich des Alpenhauptkammes, relativ fern von den wichtigsten Quellräumen des Wintertourismus, die bei starkem Wintereinbruch erschwerte Erreichbarkeit und die Mauten an wichtigen Passstraßen tragen ebenfalls dazu bei.

Hier klicken um die Seite zu bewerten!
Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]